Licht im Wandel

Die LED hat das Licht verändert, nicht nur einfach ein wenig, sondern revolutionär. Nach den ersten, vorsichtigen Jahren der Transformation sind all die bekannten, jahrelang verwendeten Lichtquellen nun nicht mehr modern. Eigentlich sogar kaum noch erhältlich.

Und das hat seinen guten Grund. Die LED hat inzwischen das Qualitätsniveau erreicht, das für gutes und passendes Licht erreicht werden musste. Waren erste LED Leuchten manchmal noch Kompromisse, so werden heute Produkte mit guter Lichtqualität angeboten, mit passenden Lichtverteilungen und allen Vorteilen, die die digitale Lichttechnik sonst noch bietet. Licht wird von der Menge und seiner Zusammensetzung auf den Punkt steuerbar, und zur richtigen Zeit zur Verfügung gestellt.

Der Anwender erhält damit das optimale Licht und spart dabei noch Betriebskosten ein. Um diesen optimalen Zustand zu erreichen, bedarf es jedoch einer eingehenden Bewertung der eingesetzten Leuchten und eine gute Übersicht über die am Markt befindlichen Lösungen. Auch diese Ausgabe des Lux Select bietet Ihnen dazu eine praktische Hilfe. Sie finden hier Qualitätsleuchten von Anbietern, die mit Erfahrung im Leuchtenbau die neuesten LED-Technologien nutzen und Leuchten und Lichtsysteme anbieten, mit denen der Wandel gelingen kann.

So wie das Licht wandelt sich auch die Medienlandschaft. Andrea Alpers, die den Lux Select begründet und über viele Jahre zum erfolgreichen Medium gemacht hat, hat im Sommer 2017 den Planer für Licht an den Hüthig Verlag übergeben. Mit dem Fachmagazin Highlight, der Fachzeitschrift de – Das Elektrohandwerk und den dazugehörigen digitalen Publikationen hat der Verlag einen breiten Hintergrund zum Thema Licht und kann diesen positiv für den Lux Select einsetzen.

Sie als Leser profitieren von diesem Wandel – und bleiben gleichzeitig über den Wandel des Lichts stets informiert.
 

Ihr Markus Helle